Eine offene Sicht auf das Haltung zum Diskussion über das Lernen.

Wir laden Sie ein, sich einzubringen.


Warum dieser Film entsteht


Wir zeigen Kinder in ihrem natürlichen Forscherdrang, bei der intensiven Auseinandersetzung mit Themen, die sie beschäftigen. Wir lassen Kids und Eltern zu Wort kommen, wo Schule Spaß macht, wo sie zu Stress, Angst und Ablehnung führt und welche Erwartungen an die Ausbildung bestehen.

Wir fragen bei Ausbildnern und Lehrern auf allen Ebenen der Bildung nach, welche Ziele verfolgt werden, welche Methoden und Mittel angewandt werden, wie die Erfolge eingeschätzt werden, welche Kriterien zum Drop-Out führen, wie viel Flexibilität bei der Erreichung von Lernzielen gegeben ist und welche außer-institutionellen, selbstständigen Bildungsmaßnahmen erfolgreich wären. Wir fragen nach, was erforderlich wäre, um Auszubildenden, die in manchen Fächern zeitweilige Schwächen zeigen, einen substanziellen und nicht bloß formalen Schulabschluss zu ermöglichen.

Wir vermuten, dass Bildung zum Ziel haben sollte, Menschen auf das Berufsleben vorzubereiten und unterstellen, dass im Beruf fachliche Höchstleistungen unter Vernachlässigung weniger gefragter Potenziale gefordert sind, während in der Ausbildung Höchstleistungen in einem Fach niemals ausreichen, um Probleme in anderen Fächern auszugleichen.

Wir untersuchen, welche Anforderungen das moderne Berufsleben stellt und voraussichtlich in Zukunft stellen wird und stellen zur Diskussion, ob das heute übliche Ausbildungssystem das bestmögliche für die Gesellschaft der Zukunft ist.

Wir gehen davon aus, dass die postindustrielle Gesellschaft arbeitsteilig ist und somit viele der Strukturen der Industriegesellschaft, in der die Ausführung von Befehlen wichtiger war als persönlicher Einsatz und Engagement, erodieren und durch neue, selbstbestimmtere Formen der Interaktion in allen Teilbereichen, in denen individuelle Defizite bestehen, ergänzt werden müssen.

Unsere Arbeit werden wir hier auf diesen Webseiten dokumentieren. Alle Mitarbeiter, Gesprächspartner, Helfer und Gönner werden wir vorstellen, so wie es unsere beschränkte Zeit zulässt. Diese Website wird für die Dauer der Produktion zu unserem virtuellen Zuhause und wir sind auf jede Rückmeldung gespannt.